RSS
 

Freizeit und Tourismus in ‘Bayern’

Der Tourismus gilt aufgrund ihres hohen Beitrags zur bayerischen Wirtschaft als “Leitökonomie”. So betrug der Bruttoumsatz der Tourismuswirtschaft 2005 11,2 Mrd. EUR, die Tagesreisen stellen mit 63 Prozent den größten Anteil davon. Auch die Beherbungsindustrie spielt in Bayern mit 13.750 Beherbungsbetrieben mit mindestens 9 Betten und 570.000 Gästebetten eine große Rolle. Das bedeutet, das jeder vierte deutsche Beherbungsbetrieb sich in Bayern befindet. Insgesamt entfallen 18,5 Prozent der touristischen Wertschöpfung in Deutschland auf Bayern, das damit vor Nordrhein-Westfalen (17,9 Prozent) und Baden-Württemberg (11,9 Prozent) liegt. Touristisch sind neben München besonders die Regionen um die bayerischen Seen und in den Alpen, Augsburg (Fuggerei), sowie Regensburg mit der Historischen Altstadt als UNESCO-Welterbe seit 2007 stark. Bayern kann auf eine über 1000 Jahre alte Kultur- und Geistesgeschichte zurückblicken. Laut Artikel 3 der Verfassung des Freistaates Bayern ist Bayern ein Kulturstaat. Der Freistaat fördert in seinem Haushalt 2003 Kunst und Kultur mit jährlich über 500 Millionen Euro, zusätzlich kommen erhebliche Leistungen der bayerischen Kommunen und privater Träger hinzu.


Urlaub im Bundesland Bayern

31 Jul
Wir suchen Ihre Angebote oder Ideen zur Freizeitgestaltung in Bayern für einen Erfahrungsaustausch und Präsentation auf freizeitvorschlag.de

Bayern kann auf eine über 1000 Jahre alte Kultur- und Geistesgeschichte zurückblicken. Laut Artikel 3 der Verfassung des Freistaates Bayern ist Bayern ein Kulturstaat. Der Freistaat fördert in seinem Haushalt 2003 Kunst und Kultur mit jährlich über 500 Millionen Euro, zusätzlich kommen erhebliche Leistungen der bayerischen Kommunen und privater Träger hinzu. Bayern ist mit über 1.150 Museen das museumsreichste Land der Bundesrepublik, wozu auch Sammlungen, Schlösser, Gärten und private Sammlungen zählen.